Lyrik & Prosa

Zur Zeit in Arbeit sind ein Gedichtband, ein neuer Roman sowie eine Sammlung von Kurzgeschichten.

 

Reina Ilona VildebrandMongolenkind

Der Roman „Mongolenkind“ erzählt die Geschichte der lebensfrohen Irina Willbrecht, einem Mädchen, das in der DDR unter der kommunistisch geprägten Autorität von Eltern und Lehrern aufwächst. Nach und nach bemerkt sie die Diskrepanz zwischen den Werten der DDR-Gesellschaft und ihrem eigenen Wesen. Das begabte Mädchen versucht, sich gegen die übermächtigen Verhältnisse in ihrer Umgebung und die Heuchelei ihrer Familie aufzulehnen. Später bietet sich ihr eine Karrierechance als Journalistin, doch ihr fataler Drang zur Wahrheit droht ihr zum Verhängnis zu werden. Nach der Wende stürzt sie im Westen in eine Lebenskrise und beginnt, ihre Vergangenheit aufzuarbeiten, findet nach einem schmerzlichen Prozess der Selbsterkenntnis schließlich in sich die Heimat, die sie zeitlebens vermisste. Hölle und Himmel – sie liegen nicht im Osten oder Westen, wie zu erwarten war. Sie werden uns als Wahlmöglichkeiten für jedes Leben vorgestellt, als zwei Welten, die immer präsent sind – in unserem Inneren. »Mongolenkind« ist der Beweis, dass das vermeintlich Unmögliche möglich ist – ob wir diesen Versuch wagen, ist allein unsere Entscheidung.

360 Seiten, ISBN 978-3942003018, 19,90 €, 1. Aufl. 2009, Culex-Verlag Duisburg
erhältllich über jede Buchhandlung, bei Amazon oder direkt beim Culex-Verlag



SanddornSanddorn - Lyrik, Texte, Lieder

Die Autorin ist eine Frau, die noch zu träumen wagt und sich nicht mit dem Alltag zufriedengibt. Die Dichterin betrachtet mit sensibler Lyrik das greifbare und auch das ferne Glück, das was nicht unmöglich scheint und wenn es doch wie im Märchen ist. Der Leser erfährt Kindheitserinnerungen, Naturgefühle und die Gefühle einer Liebenden, die ihre ›Sehnsucht‹ preisgibt. Der Gedichtband erzählt von ihrer Jugend im Trabiland und vom preußischen Vater. Er ist durchdrungen von Erinnerungen an intensiv Gelebtes und gesellschaftskritischen Reflexionen. Aber es nie DER Gedanke, der herrscht. Was diesen lyrisch-epischen Gedichten Einheit und Rhythmus verleiht, das ist die Herzkraft. Die Autorin drückt durchgängig aus, was sie selbst erlebt. Dabei beobachtet die Songpoetin ebenso sich selbst und ihre Umwelt, verhüllt nicht ihre eigenwillig subjektive Sicht und beschreibt mit sorgfältig ausformulierten Worten ihren Weg.

72 Seiten, ISBN 978-3932740381, 12,90 € zu beziehen beim Culex-Verlag, Duisburg
1. Aufl. 1999, Athena Verlag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reina Ilona Vildebrand · Musik, Lyrik, Kabarett
Kontakt · Impressum